«Jetzt kommt später»

In dieser autobiographischen Graphic Novel erzählt die Autorin von ihrem Coming of age anhand von zwei Hamburg-Aufenthalten: 2004, als Studentin, prägen endlose Parties und komplizierte Beziehungen die Geschichte, 2009 ist sie selbstständige Illustratorin und in einer festen Beziehung. Jetzt dreht sich vieles um Familiengründung und Brotjobs.

«Kati Rickenbach liebt das Leben und die Menschen, und sie ist eine gute Beobachterin. Sie schafft es, Alltagssituationen in zwei, drei Bildern und Sprechblasen einzufangen, sie mit freundlicher Ironie zu überhöhen und dann frisch und munter drauflos zu erzählen und damit den Leser mit ihrem Witz und ihrem Charme anzustecken.» Christian Gasser

«Jetzt kommt später» erscheint zum Internationalen Comix-Festival FUMETTO in Luzern (9.-16. April 2011)